· 

Vorletzte Etappe

Am Atlantik bei Bayonne
Am Atlantik bei Bayonne
Im Arlantik bei Bayonne
Im Arlantik bei Bayonne
Nach einer echt kurzen und schwĂŒlwarmen Nacht im Auto klingelte um 6 Uhr der Wecker und ich machte mich, nachdem ich mich wieder geradegebogen hatte 😂, auf die Suche nach einem schönen Strand. Den hab ich ca 1/2 Sunden von Biarritz entfernt bei Bayonne gefunden. Menschenleer und weit. đŸ€©Â 

Schöne hohe Wellen. Ich bin aber nicht tief ins Wasser gegangen, da das Meer einen ziemliche ablandige Strömung hatte. Aber es hat Spaß gemacht sich in die Wellen fallen zu lassen oder sich von ihnen an Land spĂŒlen zu lassen. 

Toll auch, dass es am Strand eine SĂŒĂŸwasserdusche zum AbspĂŒlen des Meerwassers gab. So konnte ich mich frisch geduscht auf die Suche nach FrĂŒhstĂŒck machen. đŸ˜ƒđŸ‘đŸœ


Das heutige Etappenziel: Ein Platz bei Reims.
Das heutige Etappenziel: Ein Platz bei Reims.
Hier bin ich heute.
Hier bin ich heute.
Nach einer langen Fahrt (einen Tiefpunkt gegen Nachmittag hab ich immer, dann muss ich Siesta machen fĂŒr 20 min) bin ich jetzt um 21:50 Uhr auf dem Camping Val-de-Vesle bei Reims angekommen. Die Landschaft ist immer grĂŒner geworden, aber man merkt schon, dass es hier auch mega trocken ist. Ab und an war eine Staubwolke quer ĂŒber die Autobahn, dort wo das Korn eingebracht wurde. 
Zelt aufgebaut ...
Zelt aufgebaut ...
Echt eine geiße Sache heute! Zwischendurch waren es mal 42 Grad auf der Autobahn. Ich habe festgestellt, dass die Autotemperatur steigt, wenn ich mir die Klimaanlage einschalte. Also hab ich das immer im Wechsrl gemacht und ab und an dien Arm aus dem Fenster gehLten und laut mitgesungen. Heute ging mir die ganze Zeit (Achtung Ohrwurm!) „Brennend heißer WĂŒstensand, fern so fern vom Heimatland“ von Freddy Quin durch den Kopf. 😳😎😜
... und Abendessen.
... und Abendessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0